schulstiftung-os.de

Beispiele für gute Projekte

Musisch-kulturelle Bildung (mit mehr als € 54.000)

Konkretes Beispiel: Die „Musikklasse“ ist ein musikpädagogisch motiviertes Projekt, bei dem der traditionelle Musikunterricht zugunsten einer instrumentalbegleitenden Musikausbildung verändert wird. Die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen in der Domschule, Johannesschule, Thomas-Morus-Schule und Angelaschule lernen in Kleingruppen – unterrichtet von Instrumentallehrkräften der regionalen Musikschulen – in Räumlichkeiten der Schule ein Musikinstrument ihrer Wahl. Die hier erworbenen Fähigkeiten werden schon nach wenigen Wochen in ein kontinuierliches Klassenmusizieren eingebracht. Instrumentalausbildung und Klassenmusizieren fördern dabei in hohem Maße Sozialkompetenz und Konzentrationsfähigkeit, schulen die auditive Wahrnehmung und regen gleichermaßen zu Leistungsbereitschaft und fröhlichem Miteinander an. Die Schulen gewinnen zudem einen Klangkörper, der sie nach außen vertritt.

Medien- und Lesekompetenz (mit mehr als € 209.000)

Der Umgang mit modernen Medien wird immer selbstverständlicher. Wir haben das erforderliche "Eigenkapital" gestellt, um beim N21-Programm des Landes Niedersachsen und beim Konjunkturpaket mit dabei zu sein.

Darüber hinaus konnten wir Spenden weiterleiten, damit die Schulen vor Ort notwendige PC´s mit Internetanschluss erwerben konnten. Aber auch die Lesekompetenz gilt es zu stärken. Bibliotheksunterricht als Teil einer Unterrichtseinheit wird nicht nur im Deutschunterricht, sondern auch in anderen textintensiven Fächern immer selbstverständlicher. Schlüsselqualifikationen können nur erworben werden, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Daher förderten wir den Ausbau der Bibliotheken.

Berufsorientierung und Naturwissenschaften (mit mehr als € 192.000)

Viel Lob und Anerkennung konnten die Verantwortlichen in den Haupt- und Realschulen für ihre individuellen Konzepte zur Berufsorientierung erfahren. Um dieses vielfältige Bemühen zu unterstützen, haben wir zum Beispiel der Michaelschule für den berufsfindenden Unterricht im Wahlpflichtkurs Metall ein modernes Schweißgerät finanziert. Auch mehrere Lernpartnerschaften schaffen neue Impulse. Für den neuen naturwissenschaftlichen Trakt des Missionsgymnasium St. Antonius in Bardel konnten eine Reihe Wünsche durch Zuwendungen erfüllt werden. Viel Freude beim Forschen!

Schulentwicklung der katholischen Schulen (mit mehr als € 125.000)

Eigenverantwortliche Schule, Qualitätsmanagement und Intensivierung der methodischen Wissensvermittlung bedürfen primär des engagierten Handelns der Lehrerkollegien, aber auch flexibler Rahmenbedingungen in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Schulträger und der finanziellen Absicherung der umfangreichen Maßnahmen. Darum hat der Stiftungsrat entsprechende Mittel zur Förderung bereitgestellt.

Darüber hinaus haben viele Eltern, Freunde und Förderer die Schulen vor Ort – unmittelbar oder über die Fördervereine – in diesen und weiteren Bereichen tatkräftig – ideell und materiell – unterstützt. VIELEN DANK!